Download Histopathologie der Haut: Stoffwechselkrankheiten und by Th. Hardmeier (auth.), Professor Dr. med. Urs W. Schnyder PDF

By Th. Hardmeier (auth.), Professor Dr. med. Urs W. Schnyder (eds.)

Show description

Read Online or Download Histopathologie der Haut: Stoffwechselkrankheiten und Tumoren PDF

Best german_12 books

Beurteilung von Analysenverfahren und -Ergebnissen

Einleitung Die analytische Chemie ist eine Kunst, sie zu beherrschen erfordert theoretische Kenntnisse, handwerkliches Können und persönliche Er­ fahrung. Ohne umfassende theoretische Kenntnisse geht der Überblick über die mannigfachen Möglichkeiten und über die Grenzen dieses Ge­ bietes verloren, ohne sauberes handwerkliches Können läßt sich keine noch so einfache examine einwandfrei durchführen, ohne langjährige persönliche Erfahrung ist keine Beurteilung eines analytischen difficulties und keine Bewertung von Analysenergebnissen möglich.

Extra resources for Histopathologie der Haut: Stoffwechselkrankheiten und Tumoren

Example text

Die Moglichkeit einer sekundiiren Form der Makroglobulinamie muJ3 in Betracht gezogen werden. 36 Stoffwechselkrankheiten der Haut Elektronenmikroskopische Untersuchungen: ORFANOS und STEIGLEDER (1967/a) haben die Hauttumoren bei ihrem Fall auch elektronenmikroskopisch untersucht. Entgegen den Befunden im Lichtmikroskop kann keine scharfe Trennung zwischen zwei unterschiedlichen Zelltypen erfolgen. Bei den proliferierten "lymphoiden" Infiltratzellen handelt es sich nach diesen Autoren mit groBer Wahrscheinlichkeit urn Obergangs- oder Entwicklungsstadien einer RNS-reichen, ergastoplasmaarmen Zellrasse.

In den iibrigen Organen sind Infiltrate beschrieben, die sich vorwiegend aus plasmazelliihnlichen Zellen zusammensetzen. Daneben konnen auch Reticulumzellen, atypische Lymphocyten, eosinophile Granulocyten und nicht klassierbare Zellformen gefunden werden. 4. Kryoglobulinamien Klinik: Ais Kryoglobuline oder besser Kryoproteine bezeichnet man kaltelabile Serumproteine, die bei Temperaturen unter 37°C bis ca. 4 °C reversibel pracipitieren oder gelifizieren. Die Kryoproteine konnen der Gruppe der y-Globuline, der fJ-Globuline, der Makroglobuline oder des Fibrinogens angehoren, sie sind also keine chemisch einheitlichen EiweiBkorper.

Die Infiltrate im Knochenmark fiihren zu Anamie, Leukopenie und Thrombocytopenie, wahrend eine Osteolyse im Gegensatz zum Plasmocytom meistens fehlt. Die Patienten sind im allgemeinen fiber 50 Jahre alto Manner und Frauen werden etwa gleich haufig betroffen. Der Allgemeinzustand ist reduziert. Die verminderte Infektabwehr fiihrt zu rezidivierenden Infekten, vor aHem des Respirationstraktes. Ge1egentlich treten Sehstorungen und neurologische Symptome auf. Infolge der Makroglobulinamie ist die Blutsenkungsreaktion stark erhoht.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 14 votes